DMS-J 2008 Verbandsendrunde

Zweimal Silber und einmal Bronze

…auch mit neuem Logo und Outfit war die SG-MG wieder erfolgreich

Mit neuem grüngelben / gelbgrünen Logo startete die SG in die diesjährige Verbandsendrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Jugend. Mit viel guter Laune und in hervorragender Stimmung, an der die vielen mitgereisten, engagierten Eltern und Freunde großen Anteil hatten erlebten die Schwimmer und Schwimmerinnen der SG-MG wieder einen gut organisierten und spannenden Wettkampf am Küllenhahn in Wuppertal. Vor allem die Aktiven und ihre Eltern, die das erste Mal dabei waren, konnten mit eigenen Augen entdecken, wie ein Schwimmbad gestaltet werden muss, damit man im Schwimmsport Erfolge erzielen kann. Bei diesen Voraussetzungen wundert es wenig, dass die SG Bayer alle zu vergebenden Titel gewinnen konnte. Die Voraussetzungen sind aber nur die eine Seite der Medaille. Man muss sie auch zu nutzen wissen. Und dies ist der SG Bayer am Wochenende eindrucksvoll gelungen. Dazu an dieser Stelle herzliche Glückwünsche an die erfolgreichen Aktiven und ihre Trainer bei der SG Bayer.

In dem auch dieses Jahr wieder der DMS-J vorgelagerten, kindgerechten Wettkampf konnte der Erfolg des Vorjahres (Bronzemedaille und NRW-Teilnahme) leider nicht wiederholt werden. Die aus Jungen und Mädchen gemischte Mannschaft der Jahrgänge 1999/2000 mussten sich mit dem zehnten Platz zufrieden geben. Dabei gibt weniger die Platzierung Anlass zur Sorge. Die Leistungen der Aktiven waren bei der SG Mönchengladbach durchaus auf einem altersgerechten Stand. Dass es diesmal insgesamt ein so starkes Leistungsniveau gegeben hat, war doch ein wenig überraschend. Etwas Sorge bereitet vielmehr die Tatsache, dass bei den Jüngsten nur eine zahlenmäßig recht kleine Mannschaft an den Start ging. Dies wurde auch bei der Suche nach Kampfrichtern der SG MG für den kindgerechten Wettkämpfen deutlich. Nur ein einziger Kampfrichter stand für die SG zur Verfügung. So dass an dieser Stelle auch Uelkue Paker für ihren kurzfristigen Einsatz als KaRi zu danken ist.

DMS-J 2008 Verbandsendrunde (256)

Von vornherein mit wenig Chancen auf eine Medaille ging die Mädchenmannschaft der D-Jugend (Jahrgänge 1997/98) an den Start. Da sich die Mannschaft vorwiegend aus Mädchen des Jahrganges 1998 zusammensetzt, hatte sie gegen die übrigen Mannschaften, die junge Schwimmerinnen des Jahrganges 1998 nur in Ausnahmefällen einsetzten, im Kampf um die Medaillen keine Chance. Um so beachtenswerter ist es, dass sich diese junge Mannschaft überhaupt qualifizieren konnte und dass die Mädchen in der abschließenden Lagenstaffel einen erfreulichen vierten Platz einschwimmen konnten. Musterhaft konnte man in dieser Mannschaft aber auch die schon erwähnte gute Stimmung und gute Laune beobachten, die der Schwimmsport in der Startgemeinschaft über die Vereinsbindungen von fünf verschiedenen Vereinen hinweg hervorbringt.

DMS-J 2008 Verbandsendrunde (250)

Was den Mädchen der D-Jugend leider nicht gelingen konnte, gelang der Jungen-Mannschaft. Sie durfte sich über die Silbermedaille freuen. Mit durchweg guten und sehr guten Leistungen konnten sie ihre Position aus der Vorrunde bestätigen. Die durchaus berechtigte Hoffnung auf mehr war durch die bei der SG Bayer Wuppertal/Dormagen/Uerdingen übliche Praxis durchkreuzt worden, in der Endrunde die Mannschaften neu zusammenzustellen und mit den jeweils besten Schwimmern und Schwim-merinnen aus allen drei Vereinsstandorten die jeweils beste Vorrundenmannschaft zu verstärken. Dennoch war auch hier am Ende die Freude über den zweiten Platz groß. Zumal die Mannschaft die Qualifizierung für die NRW-Endrunde geschafft hat. Wir wünschen der jungen Truppe am 01./02.März viel Erfolg in Remscheid.
DMS-J 2008 Verbandsendrunde (272)

Leider konnten, trotz hervorragender Leistungen und serienweise persönlicher Bestzeiten, auch die Mädchen der Jahrgänge 1995/1996 ihren großen Erfolg aus 2006 nicht wiederholen und mussten sich diesmal mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Ihr Trainer, Ralf Lammering, geht allerdings davon aus, dass diese Leistungen ausreichen müssten, auch zu den sechs schnellsten Mädchen-Staffeln in NRW zu gehören. Dies würde bedeuten, dass die Mannschaft am 01.und 2. März in Remscheid um die NRW-Meisterschaft kämpft. Na, ja vielleicht gibt es ja dann eine Revanche!? Inzwischen steht es fest die Revanche muss leider ausfallen.
DMS-J 2008 Verbandsendrunde (365)

Ein wenig Pech hatte die C-Jugend Mannschaft der Jungen. War man nach der Vorrunde noch sehr guter Dinge ob der beachtlichen Zeiten, die dort geschwommen worden waren. So konnten die Jungen u. a. wegen krankheitsbedingter Trainingsunterbrechungen einiger Schwimmer in der letzten Zeit ihre gemeldete Postion als zweitschnellste Mannschaft des Verbandes nicht halten und mussten sich mit dem fünften Platz zufrieden geben.

DMS-J 2008 Verbandsendrunde (289)

Mit Medaillen nach Hause fahren durften auch die sechs Mädchen der A-Jugend Mannschaft. Hier zeigten die Mädchen des Jahrganges 1991, die das letzte Mal an einer DMS-J teilnehmen durften, genauso großen Einsatz wie die des Jahrganges 92 und konnten sich so den Abschied noch mit einer Bronzemedaille versüßen.

DMS-J 2008 Verbandsendrunde (280)

Dies gelang den Jungen der Jahrgänge 1991/1992 leider nicht. Hände ringend hatte ihr Trainer Thorsten Polensky bis wenige Wochen vor der Vorrunde noch nach einem Schwimmer gesucht, um überhaupt eine vierköpfige Mannschaft an den Start schicken zu können. Als Tjoerven, der mit dem Leistungsschwimmen eigentlich schon vor längerer Zeit Schluss gemacht hatte, dann schließlich gefunden war, reichte die Trainingszeit leider nicht mehr aus. Die Mannschaft verpasste mit ihrem vierten Platz um wenige Sekunden eine Medaille. Dennoch oder gerade deshalb verdient dieses kurzfristige Einspringen ein herzliches Dankeschön und allen Respekt.

Erfreulich war es, dass man auch aus den B-Jugend Mannschaften, die die Qualifikation knapp verpasst hatten, die eine oder den anderen Aktiven sehen konnte, wie sie dabei waren, ihre SG-Aktiven vom Beckenrand her zu unterstützen.

Vielen Dank an die fleißigen Fotografinnen.
Im Zuge der Wanderung auf die neue Website Anfang 2015 wurden die ursprünglichen vier Bildergallerien zusammengelegt.

Tagged , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Maximilian

Über Maximilian

Maximilian ist seit 2010 Trainer für die SSV-Rheydt. Aktuell ist er C-Trainer für das Breitensportschwimmen der Kinder und Jugendlichen, arbeitet als Jugendwart für den Verein und kümmert sich um den Webauftritt.

Kommentare sind geschlossen.