Verbandsmeisterschaften 2008

Viele Medaillen und Titel, den Titel für die 4 X 100 m Freistilstaffel und einige Qualifikationszeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Juni in Berlin

Verbandsmeisterschaften 2008 (39)

Viel Erfreuliches gibt es von der ersten, im Vitusbad organisierten Verbandsmeisterschaft zu berichten. Das herausragende Highlight aus Sicht der SG Mönchengladbach war der Sieg und damit der Titelgewinn für die 4 x 100m Freistilstaffel der Herren. Unter Beteiligung der ´´Oldies´´, Tobias Hagemann und Christian Schippers konnte dieser Coup gegen die starke Mannschaft der SG Bayer gelandet werden. Beteiligt an diesem Erfolg, über den sich der Trainer Thorsten Polensky besonders freute, waren auch Christoph Clephas und Tobias Link. Während Trainer Ralf Lammering sehr angetan war von der hervorragenden Leistung seines Schützlings Martin Christ, der sich über die 200 m Brust um zehn Sekunden verbesserte und damit die Qualifikationszeit für die NRW Meisterschaften deutlich unterbot. Zusätzlich gewann Martin Bronzemedaillen über 100m Brust, 200m Lagen und 400m Freistil. Sehr zur Freude ihres Trainers Torsten Polensky holten sich Hjördis Brückmann und Jana Grützmacher in ihrem Jahrgang jeweils den Titel über 50m Brust und unterboten dabei klar die Qualifikationszeiten für die Deutschen Meisterschaften und dies im dritten Jahr in Folge. Mit 8 Hunderstel Sekunden verpasste Tobias Link die Norm äußerst knapp, weshalb die Freude über die Silbermedaille etwas verhalten ausfiel. Sein Trainer ist jedoch zuversichtlich, dass er die Qualifikationszeit bei den NRW-Meisterschaften in 14 Tagen in Wuppertal schafft. Hervorragende Leistungen lieferten auch Tobias Hambach, Verbandsmeister über 100m und 200m Rücken, und Christoph Clephas ab, Gold über 50m Rücken und 50m Freistil . ´´Tobias ist eine Super-Verbandsmeisterschaft geschwommen,´´ lobte ihn sein Trainer Torsten Polensky, der sich auch noch über die Goldmedaillen von Andreas Mohren 200m Brust und Nadine Neumann 100m Schmetterling freuen durfte. Wenn auch das Ziel, TOP-3-Position im Medaillenspiegel verfehlt wurde, so ist doch die die TOP-5-Position in einem Feld von 44 Vereinen des Verbandes eine durchaus beachtenswerte Platzierung.

Tagged , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Maximilian

Über Maximilian

Maximilian ist seit 2010 Trainer für die SSV-Rheydt. Aktuell ist er C-Trainer für das Breitensportschwimmen der Kinder und Jugendlichen, arbeitet als Jugendwart für den Verein und kümmert sich um den Webauftritt.

Kommentare sind geschlossen.